Windows 7 – die Dritte

Auf dem Samsung Notebook läuft der Windows 7 RC ja nun schon länger sehr zufriedenstellend. Es ist im Alltagsgebrauch wirklich schneller und handlicher als Windows Vista.
Angeregt durch die August-Fernsehsendung des ComputerClub², welche mich daran erinnerte, dass im MSDN nun die finalen Versionen von Windows 7 zur Verfügung stehen, schaute ich sofort rein und siehe da – die angekündigte Downloadsektion im Partnerbereich funktioniert nun und Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate stehen als 32-Bit und 64-Bit Version zum Download bereit. Nach dem Download der 2,9 GB (Windows 7 Ultimate 64 bit) großen Image-Datei, dem Brennen auf einen DVD-Rohling und parallelem Backup der Daten auf meinem PC machte ich mich sogleich ans installieren.
Mein PC (Intel Core2Duo E6550 mit 2,33 GHz, 4 GB DDR2 RAM auf einem MSI G31M2-F V2, mit einer Asus EN9600GT mit 512 MB RAM und einer 500 GB und einer 250 GB SATA Festplatte, PCI IEEE 1394 Firewire Einsteckkarte und LG DVD Brenner und LG DVD Laufwerk) lief wie hier nachzulesen, seit der Erstinstallation (25.01.2007) und der Neuinstallation mit Umstellung auf 64-bit (21.12.2007) wirklich gut. Ein Flop, wie man es oft hört oder lesen kann ist Windows Vista wirklich nicht gewesen.
Trotzdem freue ich mich nun darauf endlich mit Windows 7 loszulegen.
Die Installation lief, wie auch schon beim RC problemlos. Die Firewirekarte und somit auch die daran angehängte externe 500 GB Festplatte funktionierten erst nach einer manuell angestoßenen Treibersuche im Gerätemanager und anschließendem Neustart.
Probleme machte diesmal mein AVG Internet Security 8.5. Nach der Installation, welche Problemlos lief, war ein Neustart erforderlich, der auch funktionierte bis die AVG Firewall Ihre Funktionen angelernt bekommen wollte. Nach der 2. Regelung hängte sich der Rechner auf. Da das Problem auch mit Neustart nicht behoben werden konnte, deinstallierte ich AVG und installierte es ohne die Firewall erneut. Das funktionierte dann.
Auch der MS Flightsimulator X funktionierte nicht so, wie ich es gedacht hatte. Ich installierte zuerst FSX ganz normal und danach das Acceleration Pack hinterher. Nach dem Starten meldete das Spiel ein Problem mit der DirectX Version. Ich sollte DirectX 9 installieren?! So ein Quatsch. Nach ein bischen ergebnislosem Rumprobieren hab ich das das Acceleration Pack wieder deinstalliert und dem FSX erstmal das ServicePack 1 installiert. Danch wieder Das Acceleration Pack – und siehe da nun gehts. Nur noch schnell meine Belohnungen (GrantedRewards.BIN) wieder in /Anwendungsdaten/Microsoft/FSX kopieren und schon kanns wieder los gehen!
Das nächste Problem ergab sich, als ich Alcohol 120% installieren wollte. Das funktioniert partout nicht. Nachdem ich etwas rumgegoogelt hab las ich, das Alcohol 120% nicht mit Windows 7 läuft und somit musste ich zum komfortablen Spielen eine andre Lösung suchen. Meine Wahl fiel auf Virtual CloneDrive von ElaborateBytes. Das läuft gut und kann, wenn man es manuell zwingt auch die MDF Dateien von Alcohol einbinden.
So ziemlich als Letztes folgte dann mein SQL-Server und meine Warenwirtschaft – problemlos.