Der neue Samsung LE40B650

Eigentlich war es ja längst überfällig, aber erst jetzt habe ich auf einen „Flachen“ auch beim Fernsehen umgestellt. Der Alte hat’s einfach nicht mehr getan und fing plötzlich an das Bild zu verzerren. Was anfangs mit ein paar festen Faustschlägen noch korrigiert werden konnte, stellte sich bald als bleibendes Problem heraus, also musst ein neues Gerät ran.
Da kam nach anfänglichen Überlegungen über einen Beamer letztendlich doch ein LCD-TV Gerät heraus. Mit dem Projektor werd ich noch ein wenig warten um dann vor der Fussball WM 2010 im nächsten Jahr pünktlich am Start zu sein. Lange hab ich auch über die Technologie nachgedacht, LED schied aufgrund der hohen Anschaffungskosten noch aus. Bleibt also Plasma oder LCD. Nach dem ich unzählige Foren-Threads, Datenblätter und Kundenrezensionen gelesen hatte blieb eigentlich nur eine logische Schlussfolgerung. Es musste ein LCD werden. Auch hier machte ich mir die Entscheidung nicht leicht und fand den Samsung LE40B650 erst am letzten Tag meiner Suche. Dieses Modell hat alles, was ich mir wünsche, was bezahlbar ist und was zur Zeit zum Standard gehört.
Kurz und gut – gekauft, angeschlossen und glücklich.
Besonders hervorzuheben ist die DNLA Funktion, welches Zugriff übers Netzwerk auf PCs erlaubt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, den PC vom TV aus zu finden, konnte ich das Problem mittels Umstellung des Routers (Fritzbox 7270, mit Labor-Firmware IPv6 fähig gemacht) auf IPv6 lösen.  Windows 7 ist da echt dem Vista ne Spur voraus, wenn es um das Erkennen und Einbinden von neuen Geräten geht.

Datenblatt: http://av.samsung.de/produkte/detail2_main.aspx?guid=2a69a1b7-fce6-4c6e-90ea-56b2ff7d2ac9
Einstellungen: http://www.hdtvtest.co.uk/Samsung-LE40B650/Settings.htm
Fotos und mehr zum neuen Samsung LE40B650 blad hier!