MS Outlook 2013 hängt sich nach WindowsUpdates dieser Woche auf

Unter Windows 8.1 hatte ich in den letzten beiden Tagen Probleme auf zwei PCs. MS Outlook 2013 hängt sich nach kurzer Zeit auf, insbesondere beim aktualisieren (Senden und Empfangen) oder bei Wechsel in den Posteingang eines anderen Mailkontos.

Nahc länfgerum Suchen habe ich nun eien Lösug gefunden: über die Systemsteuerung ->Programme und Features, dort „Installierte Updates anzeigen“ und dann das Update „KB2837618 Sicherheitsupdate für MS Outlook 2013“ deinstallieren. Danach neustarten. Das hat das Problem bei mir behoben.

Phishing: Die Sparkasse lässt die SEPA-Umstellung nicht in Rumänien durchführen

"Von: Alex Weinberg [mailto:[email protected]

Gesendet: Montag, 11. November 2013 11:18
An: Undisclosed recipients:
Betreff: Sparkasse Kundendienst

Sehr geehrter Kunde,

die Sparkasse arbeitet derzeit an technischen Arbeiten in der Abteilung Internet-Banking.
Dieser Abschnitt befasst sich mit der Installation einer neuen Software zur Aktualierung Ihres
Internet-Banking-Kontos zur Umstellung auf das neue SEPA-Verfahren, welches ab dem 01. Februar 2014
für alle Banken Europaweit umgestellt werden muss.Um diesen Service nutzen zu koennen, empfehlen
wir Ihnen den Link unten anzuklicken und die erforderlichen Informationen für die Aktualisierung zu vervollständigen.

http://colegiuldeadministratie.ro/Sparkasse/Sepa/Aktualisieren/Sicherheit/

Nach Abschluss der Vervollständigung Ihrer Daten wird Ihr Internet-Banking-Konto automatisch aktualisiert.
Zusätzlich wird sich einer unserer Mitarbeiter mit Ihnen in Verbindung setzen um das Softwareupdate fertigzustellen.
Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sparkassen Kundendienst"

Schon richtig gutes Deutsch, aber einfach zu erkennen an der Domain des Absenders (@d62.org) und am Link, der führt nach Rumänien (.ro).
Im Zuge der SEPA-Umstellung werden noch viele böse Leute Versuchen an unsere Kontodaten zu kommen. Vorsicht also! Die SEPA-Umstellung ändert nichts an Ihrem Online-Banking.

Das Update auf Windows 8.1: Erfahrungen, Probleme und Lösungen

Nach dem ich nun verschiedene PC und Notebooks mit dem Update auf Windows 8.1 versehen habe, hier meine Erfahrungen damit.

Bisher hatte ich mit der Installation an sich nur auf einem Fujitsu Laptop Probleme. Das Update per Windows-App-Store schlug mit „Installationsfehler: Die Installation des folgenden Updates ist mit Fehler 0x800700C1 fehlgeschlagen: German ESD Bundle Parent“ fehl.
Nach ziemlich langer Suche fand ich dann eine Prozedur, die das Problem und auch noch die Fehler-Codes 0xC190010A 0x8024200D beheben konnte. Diese Fehler-Meldungen deuten auf fehlerhafte Systempakete hin.
Win + X und Eingabeaufforderung (Administrator) anklicken
Prüfen ob bereits Fehler in der Regitrierung sind:
Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
Prüfen ob fehlerhafte Datensätze auf der Partition sind:
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
Prüfung und Behebung von Fehlern mit Windows Update:
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
Danach einmal Neustarten.
Mit
sfc /scannow
Anschließend nochmals die Systemdateien checken und mit
wsreset
den Cache des Windows-Stores zurücksetzen.
Danach ist das Update durchgelaufen.

 

Ein wichtiger Punkt ist noch das Umgehen des Anmeldens mit dem Microsoft-Konto. Aus verschiedenen Gründen, zum Beispiel in einem Active Directory, kann das sinnvoll sein, Microsoft jedoch macht es einem nicht leicht. Man muss zunächst auf „Neues Konto erstellen“ klicken und dann unten auf „Mit vorhandenen Konto fortfahren“. Danach kann man sich lokal anmelden.

Die beliebte „Classic Shell“, zum Ändern des Startverhaltens und zum Wiederherstellen das Startmenüs, muss auf jeden Fall nachdem Update von Windows 8 auf Windows 8.1 neu installiert werden.
Auf einem Arbeitsplatz musste AVG Internet Security 2013 neu installiert werden.
Kleinere Probleme bereitete auch der Fritz!Fernzugang von AVM. Nach dem Update muss der AVM VPN Dienst neu an die Netzwerk-Adapter gebunden werden. Hier eine kleine Anleitung von AVM.

lbb phishing

LBB Phishing: [Info] Ihre Karte wird Suspendiert 05.11.2013

lbb phishing„Von: www.lbb.de [mailto:[email protected]

Gesendet: Montag, 4. November 2013 23:43
Betreff: [Info] Ihre Karte wird Suspendiert 05.11.2013
Wichtigkeit: Hoch

Sehr geehrter Kunde,
————————————————–

Wir haben unregelmäßige Aktivität Ihrer Kreditkarte erkannt.
Zu Ihrem Schutz, beschränken wir es, bis Sie Ihre Angaben Bestätigung.

Bitte laden Sie das angehängte Dokument und überprüfen Sie Ihre Daten.
Wenn Sie diese E-Mail ignorieren Ihre Karte gesperrt wird.
————————————————–
Bitte verwenden Sie die Website auf dem Laufenden bleiben.
Nutzen Sie diese Gelegenheit, um unser Unternehmen und unsere Reserven einzuführen.

Vielen Dank,
Kundendienst.

Urheberrecht Landesbank Berlin. Alle Rechte vorbehalten. „

Die der E-Mail angehängte Datei „LBB – Form.htm“ läd von der original Webseite der Landesbank Berlin die Original-Grafiken, der entscheidende Link jedoch führt dann auf den Server mit der Phishing-Malware:
<form name=“preLogonForm“ method=“post“ action=“h**p://inforumahgresik.com/wp-includes/images/wlw/x/mail.php“ autocomplete=“off“><input type=“hidden“ name=“org.apache.struts.taglib.html.TOKEN“ value=“2a7fdf5046d948b296cf7b25722d5411″><input type=“hidden“ name=“ref“ value=“1200_LBB“><input type=“hidden“ name=“service“ value=“COS“>

Wie immer gilt auch hier: Mail einfach löschen.

apple phishing

Auch Apple-ID und iCloud werden nun vermehrt Ziel von Phishing Angriffen: Wichtige Hinweise

apple phishing"Von: Apple Inc. [mailto:[email protected]] Im Auftrag von Apple Inc.

Gesendet: Montag, 4. November 2013 22:29
An: [email protected]
Betreff: Wichtige Hinweise

Sehr geehrter Kunde

Ihre Apple ID wurde verwendet, um eine Sitzung von einem nicht autorisierten Computer iCloud öffnen.
Ihr iTunes Konto jetzt gesperrt ist, pleae Zugriff auf Ihr Konto und führen Sie eine Prüfung Ihrer Informationen.

Jetzt prüfen"

Der Link führt natürlich nicht zu Apple, iTunes, zur iCloud oder Möglichkeit auf sein Konto zu zugreifen, sondern auf eine Phishing-Seite auf dem Server hinter der Internetadresse „www.appleverbinden.de“. Hier die genauen Links zur Analyse.
h**p://app.expressemailmarketing.com/get.link?linkid=5957526&subscriberid=494024081&campaignid=1630436&linkurl=http%3a%2f%2flenoresnaturalcuisine.com%2fredirect.html
h**p://appleverbinden.de/iTunesConnect.woa/ecfe87324efbf8c54e3bf3aa44250db4/index.php

 

Diese E-Mail auch einfach löschen.