Heute mal wieder eine Amazon-Phishing Mail erhalten – wie man damit richtig umgeht

Sehr verwundert war ich eben, als mich folgende Mail erreichte:

„Message-Id: <[email protected]>
Date: Fri, 25 Jan 2013 19:51:35 +0100 (CET)
Sehr geehrter Kunde, 
bedauerlicherweise müssen wir Ihnen berichten, dass fremde auf Ihr  Kunden-Account zugang erlangen konnten. Die Bestellungen die von Ihrem Mitgliedskonto an eine neue Adresse: 
Wilhelm Neubach 
Ludwig-Beckstraße 56 
37861 Göttingen 
getätigt wurde, haben wir soeben annulliert. Wir bitten Sie daher, Ihr Amazon Konto eilig zu überprüfen und weitere Störungen dem Amazon Kundenservice zu melden. 
Rufen sie dazu bitte folgenden Link in Ihrem Browser auf und folgen sie den Anweisungen: 
http://www.bankslsave.net/?www.amazon.de/ap/signin/xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxirgendwasxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxdeflex&openid.claimed_id
Wir entschuldigen uns für dadurch entstandene Unannehmlichkeiten und Bitten Sie um Verständniss. 
Ihr Service Team“

Natürlich ist die Mail nicht von amazon.de sondern von irgendwem, der es auf euer Amazonkonto abgesehen hat. Besucht folgende Seite um euch zu informieren: http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_gw_ueam/?nodeId=15344101
Leitet die Mail, ohne auf Links zu Klicken oder Anhänge herunterzuladen an [email protected] weiter.

Schreibe einen Kommentar

4 × 5 =