Das Update auf Windows 8.1: Erfahrungen, Probleme und Lösungen

Nach dem ich nun verschiedene PC und Notebooks mit dem Update auf Windows 8.1 versehen habe, hier meine Erfahrungen damit.

Bisher hatte ich mit der Installation an sich nur auf einem Fujitsu Laptop Probleme. Das Update per Windows-App-Store schlug mit „Installationsfehler: Die Installation des folgenden Updates ist mit Fehler 0x800700C1 fehlgeschlagen: German ESD Bundle Parent“ fehl.
Nach ziemlich langer Suche fand ich dann eine Prozedur, die das Problem und auch noch die Fehler-Codes 0xC190010A 0x8024200D beheben konnte. Diese Fehler-Meldungen deuten auf fehlerhafte Systempakete hin.
Win + X und Eingabeaufforderung (Administrator) anklicken
Prüfen ob bereits Fehler in der Regitrierung sind:
Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
Prüfen ob fehlerhafte Datensätze auf der Partition sind:
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
Prüfung und Behebung von Fehlern mit Windows Update:
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
Danach einmal Neustarten.
Mit
sfc /scannow
Anschließend nochmals die Systemdateien checken und mit
wsreset
den Cache des Windows-Stores zurücksetzen.
Danach ist das Update durchgelaufen.

 

Ein wichtiger Punkt ist noch das Umgehen des Anmeldens mit dem Microsoft-Konto. Aus verschiedenen Gründen, zum Beispiel in einem Active Directory, kann das sinnvoll sein, Microsoft jedoch macht es einem nicht leicht. Man muss zunächst auf „Neues Konto erstellen“ klicken und dann unten auf „Mit vorhandenen Konto fortfahren“. Danach kann man sich lokal anmelden.

Die beliebte „Classic Shell“, zum Ändern des Startverhaltens und zum Wiederherstellen das Startmenüs, muss auf jeden Fall nachdem Update von Windows 8 auf Windows 8.1 neu installiert werden.
Auf einem Arbeitsplatz musste AVG Internet Security 2013 neu installiert werden.
Kleinere Probleme bereitete auch der Fritz!Fernzugang von AVM. Nach dem Update muss der AVM VPN Dienst neu an die Netzwerk-Adapter gebunden werden. Hier eine kleine Anleitung von AVM.

Schreibe einen Kommentar

20 − 16 =