Ich muss brechen! – Und zwar eine Lanze für MS Windows 8!

Immer wenn ich unterwegs bin – und ich bin viel unterwegs – egal ob als IT-Systemkaufmann in meinem Gewerbe oder privat als normaler Nerd, immer schlägt mir Missmut und Ablehnung, manchmal sogar tiefgründiger Hass auf Microsoft Windows 8 entgegen. Die landläufige Meinung der Computernutzer ist „Windows 8? – auf keinen Fall! – Da hört man nur schlimmes! Kein Start-Knopf! Kein Desktop! Und überhaupt gar nicht mehr wie Windows! Unakzeptabel, Undiskutabel!
Alle sagen dass es nichts taugt! Keiner will das, weil es total schlecht ist!
Diese und viele andere Aussagen begegnen mir im Alltag nur zu oft.
Es kostet sehr viel Mühe und Anstrengung dieses negative Image von Windows 8 in der Praxis loszuwerden. Das Problem ist, dass sich die meisten Leute gar nicht selbst mit Windows 8 beschäftigen, sondern sich ihre Meinung darüber vom „Hörensagen“ ableiten. Diese Meinungsvervielfältiger scheinen keine besonders schlauen Leute zu sein, sondern eher solche die sich nach dem Einschalten des Tempomates im Wohnmobil in den Schlafbereich zurückziehen und das Gefährt führerlos lassen, sich aber im Schadensfall beschweren das nirgends darauf hingewiesen wird, das der Tempomat kein Autopilot ist.
Die sofortige 100%-Umstellung zur Metro-Oberfläche wegen der Optimierung der Touch-Bedienung war Schwachsinn, das weiß mittlerweile jeder. Aber seit Erscheinung von Win8 gab es Tools wie „Classic-Shell“ welche die Mängel einfach und Easy wieder behoben. Gerade auch im Server-Bereich – welcher Idiot hat sich ausgedacht die MS Windows Server 2012 Oberfläche touch-optimiert auf das Metro-GUI umzustellen? Den Mitarbeiter hätte ich sofort entlassen! Touchbedienung am Server kann man machen – ist dann aber halt Kacke!
Überhaupt fand ich das Fehlen des Desktops und des Startbuttons Marketing-technisch einen totalen Flop. Wie kann ein Unternehmen wie Microsoft, welches eine Markt beherrschende Stellung einnimmt einen solch gravierenden Fehler machen? Sind da Dilettanten am Werk? Warum erfüllt Microsoft die Klischees aus denen es eigentlich schon entwachsen war? Diese eingeschlagene Richtung kostete Windows 8 und Windows-Server 2012 von Anfang an Reputation.
Dennoch ist es Unsinn Windows 8 zu verteufeln und schlechtzureden wegen so marginaler Mängel, welche relativ einfach behoben werden können.
Das angesprochene Tool „Classic Shell“ gab es von der Einführung von Windows 8 an kostenlos für jedermann zum Download. Seit Windows 8.1 und dem Update dazu gibt es auch den Start-Button und das Startmenü wieder ohne Hilfsmittel direkt von Microsoft.
Alle Programme, welche unter Windows XP, Windows Vista und Windows 7 liefen laufen auch unter Windows 8. Wer etwas Gegenteiliges behauptet kann sich gerne bei mir melden. In der IT-Praxis ist es so, das Windows 8 entscheidende Vorteile, gerade in Bezug auf Geschwindigkeit und Nutzerfreundlichkeit mitbringt.
Die Bootgeschwindigkeit erhöht sich enorm.
Nur weil Microsoft die Fingerbedienung des Betriebssystems auf die Spitze getrieben hat, eine ganze Betriebssystemgeneration zu verteufeln ist absoluter Blödsinn, zu Mal man die Schwächen ziemlich einfach und kostenlos korrigieren kann. Also: keine Angst vor Windows 8! Und die, die Angst machen einfach ignorieren – wenn man keine Ahnung hat – einfach mal die … halten ?
Windows 8 ist das beste und schnellste Mircosoft Betriebssystem seit Windows 3.0. Und ich weiß, wovon ich rede.

Schreibe einen Kommentar

2 + 20 =