1. Inspektion mit meinem Toyota Rav4 Plugin Hybrid – BZ4X als Leihwagen :)

Ja, was soll ich sagen, das erste Jahr mit meinem Toyota Rav4 PlugIn Hybrid ist wie im Fluge vergangen. Es ist schon wieder Mai und meine erste Inspektion steht an.

Sorgen mache ich mir natürlich keine. Ist ja ein Toyota.

Bei der Terminabsprache mit Autoweller in Dortmund, äußerte ich zaghaft den Wunsch, mal den Vollelektrischen BZ4X als Leihwagen bekommen zu können. Den wollte ich schon immer mal testen. Versprechen konnte man es nicht, aber ich blieb guter Hoffnung.

Am Inspektionstag in Dortmund angekommen, vernahm ich vom FTH (Freundlichem Toyota Händler) frohe Kunde: Einer der begehrten BZ4X wurde kurzfristig für mich bereit gestellt. 🙂

Die Freude war groß. Meinen Rav4 PlugIn gewohnt, stieg ich in den BZ4X ein und fand mich sofort zurecht. Nichts war fremd oder ungewohnt. Das Raum- und Fahrgefühl war nahezu identisch.
Ich dachte erst, der BZ4X wäre sehr viel kleiner als der Rav4, aber Pustekuchen. Ich konnte wirklich keine merklichen Unterschiede feststellen und fühlte mich sofort heimisch.

Beim Fahrverhalten merkt man schon, dass das Gewicht vom fossilen Antriebstrang eingespart werden konnte.

Insgesamt machte der BZ4X bei meinem kurzen Test (leider war Autoweller Dortmund bei der Inspektion meines Rav4 PlugIn Hybrid einfach zu schnell) einen tollen Eindruck und ich freue mich schon darauf, nach dem Rav4 Plugin Hybrid, auf den voll elektrischen BZ4X zu wechseln, sobald es mir möglich ist. Die Leistungs- und Fahrdaten haben mich überzeugt und auch an meiner heimischen Ladesäule macht der BZ4X genau das, was er soll.

Schreibe einen Kommentar

3 × zwei =