Zum Ende des Supports von Microsofts Windows 7

Das Thema Windows 7 ist ja für mich eigentlich seit Jahren erledigt. Trotzdem möchte ich nochmal darauf eingehen.

Allein die Ankündigung hat bei den Windows XP Usern schon wieder für erhöhten Puls gesorgt. Genau wie damals, als Windows XP erschienen ist. Die User von Windows 3.11 wollten auch kein Windows 95. War zu neu. Ein neues Betriebssystem ist immer eine Umstellung ist immer eine Herausforderung. Nicht immer wird alles glatt laufen, es wird immer Probleme geben, besonders am Anfang.

Windows 7 war eine Meilenstein

Meiner Meinung nach ist Windows 7 ein enormer Meilenstein in der Entwicklung von Windows gewesen. Die Unterteilung in Home, Professional und Ultimate/Enterprise, in 32bit und 64bit, ein 64bit System, welches auch vernünftig mit Treibern versorgt wurde und welches wirklich gut lief. Der Kompatibilitätsmodus, welcher es erlaubte – manche – alte Software am Laufen zu halten. All das wurde teilweise mit Windows Vista eingeführt, aber mit Windows 7 perfektioniert und alltagstauglich gemacht.

Viele Windows XP Nutzer waren nun, wenn auch schwer, dazu bereit, ihr geliebtes, aber in die Jahre gekommenes XP durch ein moderneres System zu ersetzen. Viel geholfen hat dabei die klassische Ansicht, welche Windows 7 im alt-gewohnten Grau von Windows XP „erstrahlen“ ließ. Statt schöner, transparenter, abgerundeter Leisten und Rahmen wieder das geliebte eckige Computergrau.

Dem User den Umstieg erleichtern

Dem Nutzer das gewohnte Gefühl zu geben, das hat letztendlich auch viel dazu beigetragen, das mit Hilfe von Classic Shell, die Nutzer bereit waren auch von Windows 7 auf Windows 8, 8.1 und letztlich zu Windows 10 umzusteigen. Viele Nutzer haben den Unterschied nicht wirklich bemerkt. Auch Microsoft muss man hier loben, eine Software die unter Windows 7 lief, läuft eigentlich auch problemlos unter Windows 8, 8.1 und Windows 10.

Der richtige Schub, besonders an Geschwindigkeit, kam dann auch noch so 2010/2011 mit dem Erscheinen der ersten, bezahlbaren SSDs. Das brachte allen Benutzern endlich mal einfach mehr Speed. Auch der letzte XP Nutzer war nun bereit zu wechseln, da SSDs unter XP eher problematisch sind.

Mein Fazit

Windows 7 war einfach ein sehr gutes Betriebssystem, was Benutzer und Administratoren die tägliche Arbeit enorm erleichterte.

Was meint Ihr? Welches war Euer bestes Betriebssystem bisher? Was meint Ihr zu Windows 7?
Einfach unten in die Kommentare schreiben!

Meine Erfahrungen mit Windows 7

https://breaky.de/2009/06/windows-7/
https://breaky.de/2009/06/windows-7-die-zweite/
https://breaky.de/2009/08/windows-7-die-dritte/

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − sechs =